Kaare Klint

Geboren: 1888 - Verstorben: 1954
Bekannte Werke: Fertigstellung der Grundtvig Kirche, die Fruchtlampe, der Klappohrenstuhl, der Faaborgstuhl, der Safaristuhl, der 'Rote Stuhl', das Sofa mit den hohen Seiten Model 4118, sowie das Additionssofa Model 4865.
Ausbildung: Architekt und Möbeldesigner

Geschichte:
Kaare Klint war Architekt, Kunsthandwerker und ein äusserst guter und respektierter Designer, der großen Einfluss auf die dänische Möbelkunst genommen hat. Sein Talent kam der Firma Le Klint überaus zu Gute. Im Jahre 1944 designte er die Fruchtlampe, die immer noch eine der meist verkauften Lampen von Le Klint ist. Kaare Klints Lehrmeister waren Carl Petersen, sowieund Klints eigener Vater P.V. Jensen-Klint, der mit  dem Bau der Grundtvig Kirche in Emdrup begann. Einem Gebäude, das Kaare Klint späterhin fertigstellte.

Anfangs war es wohl mehr die Kunst als die Architektur, die Kaare Klint anzog. In dieser Zeit war der Begriff Kunst nicht weit vom Design entfernt, und Kaare Klint wurde wirklich bekannt als Designer von Möbeln wie etwa dem Klappohrenstuhl oder dem Faaborgstuhl.

Kaare Klint war ein Anhänger des mathematischen Funktionalismus und studierte während des 2. Weltkrieges die menschlichen Proportionen, um Möbel designen zu können, die sich dem menschlichem Körpers anpassten.

Kaare Klint hielt sehr auf traditionelle Werte und zeichnete er viele seiner Möbel auf der Grundlage bereits existierender Elemente.  

Kaare Klint war einer der ersten, die eine enge Zusammenarbeit zwischen Schreinern und Designern aufgebauten. So arbeitete er überaus erfolgreich zusammen mit der Schreinerei Rud. Rasmussen, die noch heute seine Möbel produziert. Diese Zusammenarbeit prägte das dänische Design in dem Masse, dass heute viele der dänischen Klassiker aus Holz gearbeitet sind.