Gino Sarfatti

Geboren: 1912 - Gestorben 1985
Bekannte Designs: Model 2065, 2097 Kronleuchter, Model 548,
Ausbildung: Architekt und Designer

Geschichte:
Gino Sarfatti hat über 700 Leuchten designt und hat deshalb eine große Rolle in der italienischen Designgeschichte gespielt.
Zwischen seinen berühmtesten Leuchten finden Sie den 2097 Kronleuchter, der auch unter dem Namen Sarfatti Kronleuchter bekannt ist. Der Kronleuchter hat er 1958 designt und ist seitdem einer der beliebtesten Kronleuchter.
Model 548, die Sie heute in dem Sortiment von Astep finden, hat er 1951 designt. 2013 wurde die Neuauflage der Retro-Tischleuchte von der Sarfatti Familie herausgebracht.

Untenstehend finden Sie noch weitere Leuchte, die von Gine Sarfatti designt wurden.
Wenn Sie noch mehr über den Designer und Architekten Gino Sarfatti erfahren möchten, können Sie dies hier tun.
Stang 45 cm til 2097/50 - Flos
Auf Lager in: 4-6 Tagen

Mehr über Gino Sarfatti – Durch Umstände kam er in die Beleuchtungsbranche



Gino Sarfatti wurde 1912 in Venedig geboren. Eigentlich wollte er Luftfahrttechniker werden, aber durch Familiäre Umstände musste er nach Milano zurückkehren. Damit begann seine Reise als einer der größten Designer in der Beleuchtungsbranche.

Das erste Designer Treffen
Als er wieder in Milano angekommen war, hatte Gino Sarfatti sein erstes Designer treffen. Er bekam als Aufgabe eine Vase in eine Leuchte umzufunktionieren. Mit diesem Treffen begann seine Leidenschaft für Beleuchtung.  

Mit 27 Jahren gründete er Arteluce. Von da an ging es mit seiner Karriere nur noch Berg auf. Sarfatti kombinierte innovative Ideen mit bahnbrechenden Designs.

Gino Sarfatti und Arteluce haben viele Preise gewonnen, hierunter auch den Goldenen Kompass (Compasso d’Oro), welchen Sie 1954 und 1955 gewonnen haben. Den ersten und anerkanntesten Preis der Branche.  Weiter ging es mit einem Ehrendiplom, welches Sarfatti und Arteluce von Triennale di Milano, eine Messe für Architektur und industrielles Design, welche 1923 das erste Mal stattfand, und jedes dritte Jahr wiederholt wird, erhielten.

Triennale di Milano wurde ein wichtiges Treffen für viele italienische Architekten in den Jahren zwischen 1950- 1960.

Arteluce – ein Erfolg der anhält


1939 wurde Arteluce von Gino Sarfatti gegründet, welches durch viel Fleiß und harte Arbeit ein erfolgreiches Unternehmen wurde.  
Das erste Arteluce Geschäft wurde in Milano eröffnet, und wurde mit zusammen mit Marco Zanuso, einem italienischen Architekt, der später durch größere Gebäude und Ikonische Stühle bekannt wurde, eingerichtet.  
10 Jahre später eröffnete Sarfatti ein weiteres Geschäft in Via della Spiga, welches er zusammen mit seinem langjährigen Freund Vittoriano Viganò designte. Viganò war auch in der Beleuchtungsbranche tätig, und ist u. a. für die VV Lampenserien bekannt, diese finden Sie im Sortiment von Astep.

Gino Sarfatti Leuchten


Im Laufe seiner Karriere wurde Gino Sarfatti von neuen Produkttypen, innovativen Materialien, Lichttechnologien und neuen Produktionstechniken inspiriert.  
Sein großes Talent als Designer und Ingenieur hat es ihm ermöglicht raffinierte Leuchten zu designen.
Teilen Sie Ihre Bilder mit uns @lampemesteren
Taggen Sie uns mit dem Hashtag #yesLampemesteren, dann werden Ihre Bilder vielleicht hier gezeigt. Inspirieren und lassen Sie sich von anderen Einrichtungen inspirieren.