Zanini de Zanine

Zanini de Zanine wurde 1978 in Rio de Janeiro geboren, wo er auch Industriedesign am katholischen Institut studierte. Als Sohn des Designers und Architekten José Zanine Caldas, der eng mit Oscar Niemeyer zusammenarbeitete, wuchs Zanini auf und sah seinem Vater bei der Arbeit mit architektonischen, skulpturalen und Designprojekten zu.

Zanini de Zanine arbeitete zusammen mit Sergio Rordigues, wo er im Jahre 2002 sein erstes Design entwarf und seinen Abschluss in Industriedesign von der Puc-Rio University bekam. Ein Jahr später warf er sich über die Produktion von massiven Holzstücken aus Elementen, die er auf Abrissplätzen eingesammelt hatte.
Im Jahre 2005 begann er mit der Arbeit an einer neuen Serie von Industriemöbeln aus Holz und anderen Materialien wie Kunststoff, Methacrylate oder Metall. Zanini de Zanine bekam anerkannte Designpreise von Brasilien und der ganzen Welt verliehen auf Grund seines künstlerischen Gedankenganges.
2011 gründete er das Atelier Zanini, das unterschiedliche kreative Welten sammelt, und es ihm ermöglicht seine Projekte von A bis Z zu entwickeln.