Studio Thomas Peter Lund

Im STUDIO THOMAS PETER LUND werden Beleuchtung und Architektur in Augenhöhe entwickelt.

Das Atelier funktioniert auch als kleine Werkstatt, wo eigene Leuchtenentwürfe auf Bestellung von Hand gefertigt werden.

Mit Hilfe physischer Lichtmodelle wird seine Arbeit auf dem Hintergrund grundlegender Elemente architektonischer Werte, wie Struktur, Wesentlichkeit, Licht, Raum und Material, untersucht und dokumentiert.
Es geht darum das Licht zu transformieren – programmatische Lichterzählungen zu bearbeiten, strukturelle Hierarchien zu testen und Materialeigenschaften zu erforschen und diese Möglichkeiten 1:1 zu testen.

Mehr über Thomas Peter Lund

Die erste Beleuchtungsserie von Studio Thomas Peter Lund sind die CLOVER Leuchten CLOVER ONE, CLOVER TWO und CLOVER THREE, die gleiche aber auch unterschiedliche Charakterzüge aufweisen.

Die CLOVER Beleuchtungsserie ist das Ergebnis von Studien und Überlegungen, verwurzelt in der dänischen Lichtkultur der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Dieses Projekt ist ein Experiment mit ausgewählten Lichttheorien dieser Periode.

CLOVER ONE verinnerlicht den botanischen Ausdruck der Serie am deutlichsten, mit dem größten Kontrast, der bei der Beleuchtung der Ober- und Unterseite entsteht.

Das Projekt besteht aus strengen systematischen Konstruktionen, die zusammen ein botanisches Ganzes bilden.  Die Schirme sind Variationen des Archetyps der Leuchte, die darüber hinaus entsprechend einer inneren Systematik angeordnet sind, was der Leuchte ihre lebendige und natürliche Form verleiht.
Dort wo die einzelnen Schirme befestigt sind ist ein kleiner Spalt für direktes Licht, gerade groß genug, dass es so aussieht, als ob der Schirm losgelöst ist und das gibt der Leuchte ihren lebendigen Ausdruck.
Die Leuchte besteht aus einer lichtempfindlichen Folie in verschiedenen Dicken. Der Kern der Leuchte strahlt ein weiches und diffuses Licht aus, was die Schirme mit ihrer beleuchteten Unterseite fangen. Der Kontrast in der Lichtstärke zwischen der Ober- und Unterseite der Schirme sowie der Körper der Leuchte verleiht dem Ganzen eine besondere, visuelle Tiefe.