Design Lampen von Secto werden von allen Seiten in den Himmel gelobt, sie wurden jedoch aus dem Bedarf für den innovativen Einsatz von Holz samt gutem, gediegenem Handwerk heraus geboren. Die Zusammenarbeit zwischen Secto Design und dem frisch ausgebildetem Designer Seppo Koho begann in 1995, als Tuula Juselius einen Designer für die junge Firma suchte, die in erster Linie Möbel aus Leimholz herstellte.  Von Anfang an, fühlten beide eine Verbundenheit und dass sie die gleichen Ziele hatten.

Der Wunsch der Kunden nach Leuchten aus Holz endete mit der Secto Pendelleuchte, die heute das Rückgrat der Produktionslinie darstellt. Seppo Koho entwarf selbst die ersten Prototypen, aber der Sprung zur richtigen Produktion war schon etwas Anderes. Erst als man den Tischler Heikki Sastamoinen aus Heinola fand wurden Methoden und Techniken entwickelt, die eine Serienproduktion von Hand ermöglichten.