Le Klint ist ein einzigartiges dänisches Unternehmen, das stark auf die Werte des Kunsthandwerkes, der Ästhetik und Qualität setzt.

1943 machte Tage Klint die Falterei der Familie zu einem eigenständigen Unternehmen, das sich noch heute durch eine gelungene Kombination schöner, zeitloser Lampenschirme und neuen Materialien und Formen durchzusetzen vermag.

Auch heute noch bedient sich Le Klint bei der Herstellung seiner Leuchtenschirmen des guten, alten Handwerks. Hier arbeiten tüchtige Falterinnen und Falter mit grosser Fingerfertigkeit und Präzision.  

Der Architekt P.V. Jensen – Klint (Peder Vilhem Jensen – Klint) ist quasi die Seele der ersten kreuzgefalteten Lampenschirme.

Er designte eine Petroleumslampe aus Steingut, der aber der rechte Lampenschirm fehlte. So entwarf er den kreuzgefalteten Schirm, der jedoch erst 40 später in Produktion ging. Jensen Klints Sohn, Tage Klint, ist der Mann hinter den besonderen Kragen, die er den ursprünglichen Schirmen hinzufügte.

Dieses wichtige und bestimmende Detail kennzeichnet noch immer das wirklich klassische Design. Tage Klint designte eine Vielzahl der Le Klint Leuchten selbst.