Geboren: 1894 - Verstorben: 1967
Bekannte Werke: die PH Glaslampen, P-Hut Lampen, die Artischocke, das PH Kugellamel-Pendel, die PH80 Leuchten, die PH50, Leuchten für Louis Poulsen
Ausbildung: Architekt der Technischen Hochschule in Kopenhagen u. an der Technischen Universität in Kopenhagen

Geschichte:
Poul Henningsen wurde als Sohn der berühmten dänischen Autorin Agnes Henningsen in Kopenhagen geboren. Er studierte Architektur an der Technischen Hochschule Kopenhagen in Frederiksberg von 1911 bis 1914 und danach weitere drei Jahre an der Technischen Universität in Kopenhagen - schloss beide Studien jedoch niemals ganz ab.
Er startete in der traditionellen funktionalistischen Architektur, änderte jedoch sein professionelles Interesse und konzentrierte sich mehr auf Beleuchtung und Lichtdesign, was ihm schlussendlich grosse Berühmtheit verliehen hat.

Neben seiner so überzeugendenen Design-Arbeit, bewies er sich ebenfalls als Autor und Journalist. In den Zeiten des Zweiten Weltkrieges arbeitete er als Architekt im Kopenhagener Tivoli.
Wie so viele andere kreative Menschen seiner Zeit musste er während der deutschen Besatzung aus Dänemark flüchten. Poul Henningsen wurde jedoch sehr schnell zu einem überaus vitalen Mitglied der dänischen Architekten-Kolonie in Schweden.